ruprechtskraut03
rubrik_mitgliedwerden
rubrik_onlinespenden
Storchenstation

Zentren
Schutzgebiete
Gruppen

Storchenstation

NABU – Delmenhorst unterstützt Resolution des Vereins Storchenschutz Wesermarsch: Kein Vorranggebiet für Windpark im unmittelbaren Gebiet der Storchenstation Berne-Glüsing

Die nötige Energiewende durch Erneuerbare Energien wie Windparks zu erreichen ist wichtig, aber nicht auf Kosten des gefährdeten Storchenbestandes

Anlässlich eines Besuches des NABU-Delmenhorst in der Storchenpflegestation Berne-Glüsing unterzeichneten einige NABU-Mitglieder dort eine Resolution des Vereins Storchenschutz Wesermarsch an die verantwortlichen Planer, die darauf abzielt die geplante Ausweisung eines Vorranggebietes für Windenergie in unmittelbarer Nähe des Storchengebietes zu verhindern.

Immer wieder müssen von Windrädern verletzte Störche gepflegt bzw. eingeschläfert werden oder schlimmstenfalls getötete Tiere entfernt werden, da die Störche eben nicht die Rotorblätter genau orten, und einen Bogen um sie machen können.

Vogel- und Storchenflugrouten sollten im Vorfeld von Planungen weiträumiger ausgespart werden,
um die notwendigen Erneuerbaren Energien einzusetzen und gleichzeitig dem Artenschutz gerecht zu werden. Nachdenken sollten Planer und Politik auch über ggf. einen Rotorgitterschutz, ähnlich wie beim Tischventilator, der Menschen vor Verletzungen schützt.

Die Sommerradtour war ein voller Erfolg, da viele Jungtiere bei gutem Wetter ihre Flugversuche intensivierten, um am Ende des Sommers den Flug in den Süden anzutreten. Sicher war das nicht der letzte Besuch dort.

www.storchenstation.de